82. Tagung des AKSt und Festakt der DGfH in Würzburg, 28. – 30. Oktober 2022

Die 82. deutsche Studentenhistorikertagung findet in der traditionsreichen Universitätsstadt an den Ufern des Main statt. Im Rahmen der Konferenz feiert die DGfH die 100. Wiederkehr des Gründungstages der Hochschulkundlichen Vereinigung, ihrer Vorgängerin. Alle Studentenhistoriker sind herzlich eingeladen. Ein Kulturabend mit Vorträgen zur Korporiertenliteratur und dem gemeinsamen Singen von Kommersliedern zuvor sowie ein Besuch im berühmten „Käppele“ danach bilden den Rahmen. Das Programm kann als PDF zum doppelseitigen Ausdruck hier heruntergeladen werden.

Zu den Örtlichkeiten: Am Freitag ist direkt nach der Führung durch das IfH der Treffpunkt bei Landsmannschaft Teutonia nahe der Residenz: Bereits am Nachmittag werden Beiträge aus dem Youtube-Kanal des AKSt in voller Länge gezeigt. Zur Abendgestaltung: Nach einem echt fränkischen Buffet und zwei Vorträgen zur studentischen Kultur singen wir Kommerslieder, angeleitet von Professor Lang, dem großen Kenner studentischen Liedgutes. Am Sonnabend wird im Kneipsaal des Corps Rhenania getagt, für einen Mittagsimbiß ist gesorgt. Der Festakt der DGfH aus Anlaß des Jahrhundertfestes ihrer Vorgängerin, der Hochschulkundlichen Vereinigung, findet um 18. h.s.t. ebenfalls a.d.H. e./w. CC der Rhenania statt, und zwar im wundervollen Ballsaal von 1720. Am Sonntag wird bei Germania aufgewärmt, dann hinauf zum Käppele, wo wir vom Pfarrer als Korporierte erwartet werden. Dann pilgern wir bergab an die Mergentheimer Straße zum KV Walhalla. Herzlich willkommen!

F r e i t a g,  28. Oktober 2022 – A u f t a k t m i t K u l t u r

ab 16 h.c.t.     AKSt im Film: Beiträge aus unserem Youtube-Kanal in voller Länge auf dem Teutonenhaus

19 h.c.t.           Fränkisches Buffet, herzhaft, vom Faxenehepaar zubereitet

20 h..c.t.          Stefan Greiwe, CC: Studentenromane von 1880 bis 1925

anschl.        Reinhard Prölß, WB: Viktor v. Scheffel und sein erster Biograph, Johannes Prölß

anschl.       Kommersliedersingen unter Leitung von Prof. Raimund Lang, MKV, ÖCV

S o n n a b e n d,  29. Oktober 2022 – T a g u n g

ab 9 h.c.t.        Morgenkaffee im Huttenschlößchen

9 h.c.m.t.         Begrüßung und Totengedenken

10 h.s.t.          Prof. Dr. Matthias Asche, CV: Die Frühformen des Würzburger Verbindungswesens im ausgehenden 18. Jahrhundert

10.45 h.           Prof. Dr. Matthias Stickler, CV: 100 Jahre DGfH – Anmerkungen zur Geschichte der DGfH und des Instituts für Hochschulkunde an der Universität Würzburg – aktualisiert am 15.Juli

anschl.   Dr. Gerd Mohnfeld, B.C.: Die paritätischen Verbindungen im Burschen­bunds-Convent zwischen 1945 und 1973

1954: Gruppenbild der Studentenhistoriker vor dem Huttenschlößchen, dem Haus e./w. CC der Rhenania.

12 h.m.c.t.       Mittagsimbiß, auch für Gäste der DGfH

anschl.        Thomas Schindler, CC: Jüdische Studenten im Ersten Weltkrieg. Versuch einer Charakterisierung – mit Schwerpunkt auf der Entwicklung im zionistischen Kartell Jüdischer Verbindungen, KJV

14 h.s.t.       Dr. Bernhard Grün, CV: Das vierte Prinzip. Wandel und Wirklichkeit des Vaterlandsprinzips im CV

anschl.      Dr. Wolfgang Nüdling, Abituria Wirceburgia: Würzburger Schülerverbindungen als Teil der lokalen Korporationsgeschichte

anschl.      Alexander Stintzing, SB: Detlef Karsten Rohwedder – engagierter Sängerschafter, genialer Hoesch-Sanierer, Hoffnungsträger als Chef der Treuhand, Mordopfer der RAF

anschl. Regularien mit Planung für das 100-Jahres-Jubiläum des AKSt, 2024

18 h.s.t.          Festakt der DGfH im Ballsaal des Corps Rhenania, Huttenschlößchen

Festrede von Prof. Raimund Lang, MKV, ÖCV: Vom Ursprung eines Mythos – die Universitätsstadt Czernowitz

S o n n t a g,  30. Oktober 2022 – P i l g e r n & M a t i n e e

Pilgerziel der Studentenhistoriker: das unvergleichlich malerisch über Würzburg gelegene „Käppele“

9  h.m.c.t.      Aufwärmen bei Germania

11 h.s.t.       Pilgermesse in der Wallfahrtskirche Mariae Heimsuchung, dem „Käppele“; die Tagungsteilnehmer werden als Gruppe erwartet – in Couleur

anschl.          studentischer Pilgerweg bergab

12 h.m.c.t.   Matinee beim KV Walhalla, darin: Winfried Schwab OSB, CV  Für Gott und Vaterland – korporierte Priester im Deutschen Reichstag (1871 – 1918)

Inflation: Scheuen Sie sich nicht, nach Ermäßigungen oder Erlaß der Tagungsbeiträge zu fragen. Gerne vermitteln wir auch Fahrgemeinschaften oder bemühen und um kostengünstige Übernachtungsmöglichkeiten.

Kurze, diskrete Mail an akst@sebastiansigler.de reicht.

Ein Kommentar zu “82. Tagung des AKSt und Festakt der DGfH in Würzburg, 28. – 30. Oktober 2022”

Schreibe einen Kommentar