Swiss Couleur Day am 22. März 2023: Schweizer Verbindungen laden ein

In der Schweiz zeigen am Mittwoch, 22. März 2023, alle Korporierten öffentlich Couleur. Um 21 h.s.t. stimmen alle, jeder an seinem Platz, auf Veranstaltungen oder im öffentlichen Raum, das „Gaudeamus Igitur“ an, die europäische Hymne aller Korporierten. Auf etlichen Schweizer Verbindungshäusern werden eigens Kommerse abgehalten. Jede und jeder Korporierte sei herzlich zur Teilnahme eingeladen, überall in Europa!

Studentenverbindungen sind aus der Wahrnehmung vieler Leute verschwunden. Wir wollen uns am Mittwoch, 22. März 2023, wieder mit Aktionen, Festivitäten und vor allem durch Farbentragen möglichst vieler Mitglieder an Schulen, Hochschulen und ganz allgemein in der Öffentlichkeit wieder sichtbar machen und damit zeigen, dass Studentenverbindungen in der Schweiz von heute existieren.

https://svst.ch/ueber-uns/anlaesse/, abgerufen am 24. Januar 2023
Couleurlaterne im von zwei Verbindungen betriebenen Gasthaus „Löwenzorn“ in der historischen Basler Altstadt. Bild: Sigler

Es geht ums Prinzip. Es geht um die Gemeinsamkeit. Darum, über Grenzen hinweg Menschen kennenzulernen. Damit ist der Swiss Couleur Day ein Zeichen gegen den Krieg, denn Verständigung und Dialog sind die besten Mittel, um Krieg zu verhindern und die europäische Kultur zu retten. So zum Beispiel auch in Czernowitz. Die einstmals östlichste Universitätsstadt in Österreich-Ungarn liegt heutzutage in der Ukraine, und dort gab es einst ein bedeutendes Verbindungsleben. Die unterschiedlichsten Richtungen und Dachverbände waren dort selbstverständlich und öffentlich sichtbar vertreten. Und so wird am 22. März 2023 unter Anführung der Schweizer hoffentlich auch in der kriegsgeplagten Ukraine das uralte Gaudeamus Igitur gesungen. Es ist auch in diesem Jahr besonderer Ausdruck der dringenden Hoffnung, daß das Miteinander in studentischem Couleur ein Beitrag zu der uralten europäischen akademischen Kultur sei, die einen der Grundpfeiler des Kontnents darstellt und in den Verbindungen eine ihrer nobelsten Ausprägungen findet.

Informationen zum Swiss Couleur Day, Schweizerische Vereinigung für Studentengeschichte, SVSt

Auf einer eigenen Webseite für das farbenfrohe Ereignis stand für den Couleurtag 2022 zu lesen: „Der Swiss Couleur Day soll die farbentragenden Vereinigungen an einem Tag im Jahr zusammenbringen, ob noch aktiv oder bereits in einem älteren Semester fordern wir die Verbindungsmitglieder dazu auf, Farbe zu bekennen. Und am Swiss Couleur Day die Gemeinsamkeiten der Verbindungen und deren Mitglieder zu erkennen und zu feiern. Dies geht sehr einfach: Am Swiss Couleur Day werde Band und Mütze zu den alltäglichen Utensilien mit eingepackt oder bereits vor dem Verlassen des Hauses übergestreift. An Gymnasien und Hochschulen sollen mindestens einmal im Jahr Verbindungsstudenten als solche erkennbar sein.“ Mit einer großen Anzahl an fröhlich Farbenstudenten soll ein öffentliches Signal gesetzt werden: „Zusätzlich finden am Swiss Couleur Day an verschiedensten Standorten regional organisierte Aktionen statt, welche weiter das Bewusstsein auf unsere Lebensverbindungen richten soll.“

Sehr viele Schweizer Verbindungen werden den Swiss Couleur Day mit einem Kommers abgeschließen. Exakt um 21 h s.t. wird jedenfalls, ob im Kneipsaal oder am Stadtbrunnen, das „Gaudeamus Igitur“ angestimmt. Somit erklingt in allen Verbindungsstädten gleichzeitig der Lobgesang auf die Alma Mater, das studentische Leben und die Vergänglichkeit. Dies bildet den großen Höhepunkt der Feier in der Schweiz. Und über die Schweiz hinaus, hoffentlich auch hierzulande!

Ein Kommentar zu “Swiss Couleur Day am 22. März 2023: Schweizer Verbindungen laden ein”

Schreibe einen Kommentar